Braucht die Welt wirklich noch einen persönlichen Blog, werdet ihr euch vielleicht fragen. Vielleicht nicht. Möglicher Weise sind wir alle schon übersättigt von Menschen, die ihre persönlichen Erlebnisse, Gedanken und Geschichten mit uns teilen. Ziemlich sicher gehen viele spannende Erkenntnisse in den Weiten des World Wide Web verloren, weil wir gar keine Zeit haben, uns mit allem zu beschäftigen, was uns interessieren könnte. Aber manchmal stolpern wir ja doch über etwas, das uns kurz innehalten lässt und uns zum Nachdenken bringt. Wenn ich ab und zu dieser Stolperstein sein kann, der euch inspiriert, dann habe ich mein Ziel erreicht :).

Ein Ort zum Nachdenken

In den letzten Monaten hatte ich immer wieder den Impuls, Gedanken oder Erfahrungen, die mich bewegt oder beschäftigt haben, zu teilen. Facebook eignet sich für kurze Botschaften und News sehr gut, aber um ein bisschen in die Tiefe zu gehen ist es nicht das richtige Medium. Videos passen da schon besser, lassen sich aber nicht so flott produzieren und teilen und sind auch nicht ganz so leicht zu konsumieren. Die Idee, einen Ort zu haben, an dem ich sammeln und vor allem teilen kann, was in meinem Kopf herumschwirrt und mich zum Nachdenken bringt hat sich also gefestigt. Und mit der Entscheidung, meine Arbeitszeit in meinem Hauptberuf etwas zu reduzieren, um mehr Zeit für meine zweite Passion – die Lebensberatung und das Coaching – zu haben, habe ich nun auch endlich die Muße zur Tat zu schreiten.

Was erwartet euch am Blog?

Dieser Blog soll ein Sammelsurium werden aus meinen Gedanken zu Themen, mit denen ich selbst immer wieder konfrontiert bin. Ich werde keinesfalls und niemals Geschichten von KlientInnen aufgreifen oder zitieren. Mein Anliegen ist es, sichtbar zu machen, worüber sich vielleicht viele von uns Gedanken machen und mit euch in einen Dialog zu treten. Ich bin gespannt darauf, wie ihr die Dinge seht, die mich beschäftigen. Vor allem aber möchte ich euch ermutigen, euch Zeit für euch und eure Gedanken und Gefühle zu nehmen. Bewusst hinzuschauen und zuzuhören, was euer Herz und Kopf euch zu sagen haben. Weil es keinen Menschen auf der Welt gibt, mit dem wir mehr Zeit verbringen als mit uns selbst. Und es daher durchaus lohnenswert ist, sich selbst zum besten Freund zu haben ;).

Natürlich werde ich nicht nur meine eigenen Gedanken mit euch teilen. Ich selbst lasse mich immer wieder gerne auch von anderen inspirieren und zum Nachdenken anregen. Ich lese gerne und viel und stoße dabei immer wieder auf spannende Lektüre, die ich euch gerne weiterempfehlen werde. Aber auch die schillernde Welt des Films oder der Serien eröffnet uns oftmals neue Gedankenwelten. Tipps für einen anregenden Fernseh-Abend wird’s also auch ab und zu mal geben.

Ich freue mich , wenn ihr öfter vorbei schaut und mich wissen lasst, wie euch mein Blog gefällt, welche Themen ihr euch wünscht oder was ich sonst noch optimieren kann. Letztendlich ist der Blog ja für euch :).

Also, viel Spaß beim Schmökern!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.